Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
es geht manchmal schneller als man denkt

woran merkt man das die zeit vergeht? daran das man dauernd auf die uhr schaut, wenn man auf jemanden wartet? (ne, da merkt man h?chstens das die zeit nicht vergeht). an den kalendern, wenn man diese dreiteiligen hat, mit diesem netten rot umrandeten schiebe fensterchen?

ok, an allem merkt man das die zeit vergeht, an den bunden bl?ttern im herbst, den kahlen b?umen im winter (das und das man nicht mehr im t-shirt rumlaufen kann). pers?nlich hat man auch ein gef?hl wie rasend es vergehen kann. gestern noch h?llt man mit der ersten freundin sch?chtern h?ndchen, erfreut sich bester gesundheit und wartet wie wild auf den ersten bartwuchs und heute denkt man ernsthaft ?ber l?ngere beziehungen nach (sollte man die richtige finden) und hat keine lust mehr sich t?glich zu rasieren. in der politik nennt man dann sowas trendwende.

heute morgen gabs wieder einen punkt, da war mir schlagartig klar, das man erwachsen ist und die kinderzeit lange vorbei. ich h?rte von dem tot einer alten bekannten nachbarin, die damals mal ?ber uns wohnte. ich sah die frau jahrelang fast t?glich mindestens einmal am tag und nun ist sie auch k?rperlich und seelisch ganz futsch von der weltb?hne. genau wie schon so einige menschen, die irgendwann mal gr??ere und kleinere rollen in meinem leben spielten. ne, sentimental oder melancholisch macht es mich nicht mehr, aber so den einen oder anderen augeblick mehr denkt man dann doch dr?ber nach.

ich sollte mich mal bei meiner lieben bekannten unten in erlangen melden, hab ich schon zu lange nicht mehr. was soll ich da sagen oder schreiben? ich vermisse dich? w?rde dich gerne mal treffen? verdammt schwierig wenn das wieder "nur" so eine chat geschichte ist, mal abgesehen von der entfernung. sie geh?rt zu den menschen wo ich es wirklich mal gerne versuchen w?rde ... dieses ganze bessere kennenlernen, ein paar mal treffen, zeit zusammen verbringen und sehen ob sich was entwickelt. das, obwohl ich das ganze drum rum hasse irgendwie ... man muss jemanden den hof machen, obwohl man diesen menschen eigentlich schon jahre kennt. bei ihr w?rde ich das gerne versuchen und sogar freiwillig machen. es wird erstmal wieder einer dieser sms sein .... mit solchen worten wie "wie gehts dir ... denk an dich ... hoffe geht dir gut ...". das verkommt mir langsam zu schon nicht mehr ernst gemeinten floskeln.

mag ne quengelige art sein, aber ich hasse diese standart floskeln ... wie gehts dir ... und alles ok? es ist ja nicht b?se gemeint, vor allem nicht von den menschen die man l?nger kennt, aber bei neuen kontackten kommt mir das immer so einstudiert und aus der kanone geschossen vor. es kratzt den anderen doch nicht wirklich ... und sollte mal einer nicht erwartet antworten mit "och gut und selbst?", sondern mit ner krankheit, kopfschmerzen oder so, dann liest man doch bei kaum bekannten leuten schon nicht mehr mit.

ich denke sogar bei aufsteigenden nebel ?ber gr?nen wiesen unterwegs wieder fast an alle frauen die ich mal umworben habe. wenn man unterwegs ist und derbe langweile hat, dann ist es mist, immer schlummern kann und muss man auch nicht. fast alle davon sind vergeben, oder lieb ?ugeln mit wem ... haben nen braten in der r?hre (wieder romantisch werde *g*), bei denen, die nicht vergeben sind ... die sind entweder zu weit wech, oder man traut sich nicht ran. mir gehen menschen auf den wecker, die dauernd sowas von sich geben wie: "musst doch nur zugreifen", "sei nicht immer so feige", "dir kann man auch schon nicht mehr helfen". das kommt dann meistens von menschen, die weniger probleme hatten, oder sich sofort auf die erste g?nstige gelegenheit schmissen *zwinker*.

hm frauen ... beim Dezernat 6 hat ne neue auszubildende angefangen ... da muss ich meine guten kumpels von dem Dez doch glatt mal heute zuf?llig besuchen gehen *g*.

mist, wieder ein zeichen wie die zeit vergeht, ich bin nun schon ein jahr an der uni und nicht mal mehr bel?chelter erst jahr "knecht", wenn man heute was verbockt wird man schon schief angesehen ... aber sie sind doch schon im zweiten jahr! sicher, aber es ist nicht wie ein schalter den man umlegt und auf einmal alles zu 33,333% besser kann. ja das erste jahr ... heute morgen sah ich frischfleisch beim nachbar lehrstuhl. wie er sich hektisch umsah und noch unsicher das b?ro aufschloss, f?r das er eingeteilt worden ist. die gute anfangszeit, man gr??t noch fast jeden (k?nnte wichtig sein, gerade bei dem nen guten eindruck zu hinterlassen), ist ?berp?nktlich, hoch motiviert und nimmt willig und d?mmlich plficht bewu?t fast jede arbeit an.

so wars jedenfalls bei mir. heute im zweiten jahr, kennt man endlich die Ak\'s des lehrstuhls und der uni ... wer einem mal gerne aus eigener faulheit arbeit aufdr?ckt und wen man links liegen lassen kann. man wei? wie wichtig bestimmte arbeiten sind, was man zuerst erledigen sollte und was man getrost vernachl?ssigen kann. anfangs hielt ich wirklich noch min?tlich die arbeitszeit ein, machte sogar meistens plus an minuten, heute w?ge ich genau ab, obs wichtig ist die gesamte zeitspanne da zu sein. ohne stechuhr (wie in meinem alten job) ist es einfacher, man darf es nur nicht ?bertreiben. hier schaut keiner auf die minute ... vor allem weil ich einer der ersten am lehrstuhl morgends bin, das ist praktisch *breit grinse*. wenn was anstehen w?rde, mach ich auch mal l?nger, aber ohne wirkliche aufgabe finde ich es verschwendung.

sch?nen tag, abend noch
Armi
1.9.04 08:44


sonniges herz

die sonne scheint und heute morgen war es kalt. hm egal, lederweste und etwas w?rmeres t-shirt, mit drunter noch nem alten shirt reicht. eine bisher gute woche liegt hinter mir, ich war bisher immer vor ner gesteckten grenze im bett und die arbeit ist zwar leicht, aber nicht so langweilig wie vor dem urlaub. gestern auf dem heimweg hatte ich zwar wieder einen optischen reize frauen overkill, aber ich bin ja ein gem?tsmensch. da waren mindestens zwei frauen drunter, zu denen w?re ich anstandslos mitgekommen. ich kann nicht mal genau fest machen, was ich an denen so attraktiv fand ... umwerfend geil aussehend waren die nicht mal, es war der blick, wie sie gekleidet waren und sich bewegten.

der vorletzte tag der arbeitswoche, will ich mal hoffen das die letzten beiden arbeitstage so unglimpflich vorbei gehen wie die ersten drei. viel lust versp?hre ich immer noch nicht und ich rede mir immer noch ein, das da draussen irgendwann ein gro?er lotto gewinn auf mich wartet, nat?rlich ein tag vor nem schweren unfall oder sowas *zwinker*.

*sarkasmus und zynismus warnleuchte blinkt auf* ich hab fast das gef?hl ewig leben zu k?nnen und zu m?ssen ... es gibt genau zwei ursachen die das verhindern k?nnen ... das erste habe ich gerade beschrieben ... nach dem tag, oder sogar noch am gleichen ... lottojackpott geknackt, ich k?nnte mir meine bescheidenen w?nsche erf?llen (eigenes haus, kleines grundst?ck, gold mitglied in einem edel bordell *r?usper*) und ich w?rde wie im film "Final Destination2" durch irgendwas witziges ums leben kommen. weltraum schrott ... eigentlich vergl?ht der beim wiedereintritt in die erdatmosph?re ... aber gerade dann an dem tag ... w?rde ein kleines winziges teilchen von nem alten russischen satelliten "kaputnik" es ?berstehen und mich mit mehreren tausend stundenkilometern durchschlagen *g*. ein kaum sehbares loch, aber man verreckt in sekunden bruchteilen.

die zweite m?glichkeit ... eine echte 8 - 9

(1 w?re dann, die w?rde man nicht mal stockbesoffen und mit platzenden hoden anfassen ... 10 ... woll?stiger, zu fleisch gewordener weiblicher engel auf erden, die 10 ist eigentlich nicht zu erreichen ... da m??te alles stimmen ... und auch wenns heuchlerisch klingt .. der charakter m??te auch zum verlieben sein)

auf der m?nner frauenbeurteilungs skala w?rde sich ernsthaft f?r mich interessieren und mit mir schlafen wollen. ok, es ist wieder mal stark ?bertrieben, ich soll mich nicht immer selber so runter machen .. aber ich find die gedanken witzig. kann sein das ich das hier schonmal irgendwo erw?hnt habe mit meiner theorie.

mehr ist erstmal nicht zu schreiben
Armi
2.9.04 08:21


den stuhl wird man entsorgen d?rfen

zahllose installations versuche an einem rechner sp?ter.

das scheiss dingen will einfach nicht, gutes zureden, anschl?sse befummeln brachte es diesmal auch nicht, so manche frau w?rde sich ?ber soviel offene aufmerksamkeit freuen *g*. wenn man in dem geh?use rumfummelt bekommen aber auch nasse finger ... sp?testens wenn man sich an ner kante geschnitten hat, alles schon vorgekommen. manchmal schmerzt die liebe (zu computern und deren technik) schon. erstaunlich wie viele fehlermeldungen son teil ausspucken kann, oder das teil sich weigert ?berhaupt was an zu zeigen ... am coolsten finde ich noch den rebooter schluckauf.

der exorzist ist bestellt und mein ausbilder konnte mich davon abhalten den rechner nicht vom dach zu schmeissen.

das essen in der mensa war gewohnt annehmbar bis gut ... die anblicke dort waren manchmal nicht feierlich. guter k?rperbau, wei?es enges top und gro?e m?pse. wenn diese wesen in der sonne stehen .. dann sieht man wegen den sonnen reflektionen fast nur noch br?ste. achja ich brauch nen neuen kauknochen ... das war nun schon der dritte im sommer, den ich spontan zerbissen habe.

ich werde mir hier gleich mal die dolby sorrundsound (hm schreibt man glaube ich so) anlage an den arbeitsrechner anschliessen, die beim ausr?umen eines nicht mehr ben?tigten assistenten b?ros abfiel. ?hm also nicht das der eindruck aufkommt, ich w?rde mir hier alles unter den nagel reissen, von der gleichen anlage stehen noch zwei im server raum und werden zur zeit nicht ben?tigt *g*.

und sonst? sonnig, noch 2 stunden dienst .. ich und mein kollege singen lieder von den dropkick murphys mit ... und er balanciert seine kappe auf der oberlippe. ich sitze hier mit meinem arsch auf nem gem?tlichen b?rostuhl, beine auf nem ausgeliehenen seminar stuhl und verdaue vor mich hin, nun erhebe ich mich um die musik anlage zu testen *g*.
2.9.04 13:12


kann sowas wie ein geist auf technische ger?te ?berspringen?

anders kann ich mir das rechner problem nicht mehr erkl?ren. dieser verdammte rechner streubt sich immer noch XP aufgespielt zu bekommen. ich hatte selbst schon die festplatte in einen anderen baugleichen rechner eingesetzt und da alles fertig installiert, dort lief es auch anstandslos. als ich dann die festplatte wieder in den b?sen rechner setzte, fuhr er einmal das betriebssystem hoch, desktop war zu sehen, ich konnte mich anmelden .. er lud weiter und "ZACK" nen b?sen bluescreen und dann nach dem rebooten genau das gleiche problem wie vorher immer auf dem rechner .... configurations datei bla bla besch?digt oder nicht mehr da.

laut ausbilder soll ich nun mal den arbeitsspeicher austauschen ... und wenn das nicht klappt? einen runen kreis um den rechner zeichnen, das necronimicon zitieren und dem zu fleisch gewordenen demonen dann von hand abmurksen, der in dem rechner sitzten muss? ok was brauch ich dann? ne kettens?ge ... ne abges?gte doppelte schrotflinte ... und ne heldin die ich nach dem elementaren kampf abknutschen und abschleppen kann. ich glaube da wird das beschaffen der schrotflinte schwieriger.

es muss nicht mal ein demon sein, der besitzt von dem PC ergriffen hat, der assistent der ihn vorher hatte, war ein linux freak. weil man kann auf der festplatte aus dem PC in nem anderen rechner problem los Windows installieren und dann in dem PC dann zerschiesst der zielgerichtet ne wichtige config datei, als w?rde es die festplatte nicht geben f?r das system.

ich habe definitiv nichts gegen linux, redhat, oder suse (ich wei? ist alles linux, nur mit anderen ver?ffentlichungen), aber ich hab was gegen versaute rechner und menschen die einen dann immer mehr oder weniger militant von etwas ?brzeugen wollen.
3.9.04 12:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung