Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Grauen einen Tag weiter

Gibt einige Lieder die den Montag als magischen Tag besingen, aber auch welche die ihn als das ?chten was er ist, das Grauen, der Anfang einer neuen Woche und damit verbunden im klassischen Sinne auch der Begin einer neuen Arbeitswoche. Nun das war er diesmal nicht, der Montag war ein guter und fauler Feiertag.

Wie kann ein Feiertag faul sein und welcher ist der faulste Feiertag? Hm ich geh mal davon aus das der erste Januar der faulste sein muss, weil ? die Leute sind von Silvester verkatert oder ausgepowert, ich hab auch noch nie von guten Erfindungen geh?rt, die an einem ersten Januar gemacht worden sind. Hm oder sind es gar die Weihnachtsfeiertage? Ich meine man hat sich zumindest in Deutschland den Wanst voll geklopft mit guten essen und den Rest der Weihnachtstage verbringt man mit verdauen.

Ich schweife ab, also Dienstag ist diesmal das Grauen, das morgendliche aufstehen, das t?gliche k?mpfen zwischendurch nicht ein zu schlafen, das setzten in die Bahn oder Z?ge. Du hattest in der Regel drei Tage zum ausschlafen, was die Sache nicht besser macht. Ich liebe in dem Zusammenhang ja die Schlaumeier, die mit dem Moralischen Finger im A. Loch die dann immer zu einer Argumentation ansetzten, wo man sie im Vorfeld schon durchs Fenster schuppsen sollte.

?Ja aber eigentlich sollte man nach drei Tagen fauler Ruhe noch ausgeruhter sein? (Geil bei so was finde ich dann noch die Provokation in solch einem Satz ? faule ruhe ?. Rumgammeln, faulenzen ? so was in der Art kommt da immer vor)

Was ein Schwachsinn, sicher kann ich die Tage gut in der Koje liegen, wohlm?glich noch jeden Morgen erfrischt aufstehen und wie ein alter Athlet der Antike nur mit Lendenschurz durch den Wald rennen, in der Hoffnung das sich ein J?ger erbarmt und mich wegen galoppierenden Wahnsinn erschie?t.

Wie schwer ist es eigentlich zu verstehen was auf der Hand liegt? Ich bin jung genug, um die H?user zu ziehen, mit Kollegen einen drauf zu machen, morgens meist etwas wankend, aber fr?hlich nach Hause zu kommen und den Tag bis Mittags zu pennen, eben weil man es Wochenende nennt. Bei drei Tagen gew?hn ich mich doch kurzzeitig wieder an das lange Schlafen, dann ist doch der erste Tag der Arbeit noch ?tzender. Selbst wenn ich nicht jeden Abend am WE einen draufmachen geh, es ist sehr witzig mit Kollegen im Netz zusammen zu zocken bis morgens. Das ist normal, Leute die l?chelnd, ausgeschlafen, ohne Augenringe zur Arbeit kommen sind mir pers?nlich unheimlich. Noch schlimmer sind die, die meinen ? wie ein Prediger und Missionar fungieren zu m?ssen. Die sollte man gleich auf die Strasse zerren lassen und ?ffentlich verpr?geln.

Wer glaubt an Omen?
Ist es eigentlich ein gutes Zeichen, wenn du verschlafen ins Bad marschieren willst, du alles so machst wie immer ? vor dem Pott stehst ? und dein bestes St?ck nur durch Hautkontakt findest und nicht durch die Optik? Es war stocken dunkel im Bad, ?ber Nacht muss die Birne den Geist aufgegeben haben.

Die Bahn war erstaunlich leer ? Ferienzeit. Dass es Ferienzeit ist merkt man auch wieder an den Zuf?llig hohen Spritpreisen ? was f?r Halsabschneider. Das bl?de, man kann nicht nur den ?lmultis die gesamte Schuld zuschustern, der Staat, was immer viele geistig ausblenden, kassiert das meiste an dem Sprit ? aber psssst ? den normal B?rger hier nicht aufwecken ? der w?rde eh nichts machen. Wir deutschen sind erstaunlich darin ?ber alles zu Jammern aber dann z?hneknirschend doch nicht zu machen.

Bahn zwar leer, aber zwei Typen pflanzen sich noch an der gleichen Haltestelle wo ich auch zusteige, auf meinen Lieblingsplatz. W?re ich schon Weltherrscher, h?tte auf einen kurzen Wink von mir hin die Typen rausgezerrt werden sollen um sie Drau?en zu ma?regeln ? hm das ich ? wenn ich wirklich mal so ein Amt inne h?tte, die Bahn nicht mehr n?tig h?tte, bemerkt nur der/die denkende Leser/in.
4.10.05 11:34


Ein Experiment

Langweile n?tigt mich zu einem zweiten Eintrag und der neue l?sliche Bohnenkaffe wahrscheinlich gleich zum ?bergeben, aber egal. Es geht doch nichts ?ber Filterkaffee. Ich frage mich gerade grunds?tzliche Dinge ? wenn dir jemand etwas antut, oder dich verletzt, ob nun k?rperlich oder seelisch, ist es dann immer gemein und b?se wenn man zumindest etwas zur?ck schl?gt? Soll ich es so halten wie im neuen Testament? wenn mich wer auf die eine Wange schl?gt, soll ich auch noch die andere hinhalten? Man merkt es ? das neue Testament (wenn da so was steht isses ne Schwutten Fibel), im alten steht wenigstens noch was wie ?Auge um Auge ? Zahn um Zahn? *zustimmend Grunz*

In dem Themengebiet wohl eher die Metapher: ?Wenn dir wer in den Hintern tritt, halt ihm/ihr auch noch die Eier hin?. Es geht um Liebe, Zuneigung und Vertrauen. Ach quatsch, das w?rde man empfinden wenn man wirklich mal einer Person vertraut h?tte, oder so was wie ne Beziehung gehabt h?tte. Hier dreht es sich wieder mal (leider) nur um ne Chatgeschichte. Wenn das so weitergeht mach ich daf?r noch ne eigene Rubrik auf.

Geht um die Dame die mich vor ?ber nem Monat wegen nem Ex aufs Abstellgleis verschoben hatte. Ich investierte nicht gerade soviel Gef?hl in die Sache, weil ich mir vorher schon so was dachte. Das ist wie ein Pavlofscher (jedenfalls wie dieses Klingelexperiment mit dem Hund, oder war?s ne Maus ? hm Ratte? egal) Reflex, sobald gewisse Bedingungen erf?llt sind, bleibe ich auf der Strecke, funktioniert bisher fast bei jeder Frau gut.

Es scheint fast so zu sein wie in einem oft gebrachten Vorurteil ? behandele Frauen wie Luft, oder wie ein Arschloch und schon kommen sie angerannt. Kurz gefasst ? ich lies sie ab dem Tag links liegen ? w?nschte ihr noch ein Sch?nes Leben und das sie sich nicht ganz von ihrem Ex verarschen lassen sollte (ich kenne den Typen zwar kein St?ck, aber meistens trifft man damit gut ins blaue ? es gibt so viele Beispiele).

Dann nach etwas mehr als einem Monat fingen die ersten zaghaften SMS an. Wie es mir geht, das sie hofft das sie mich nicht zu sehr verletzt hat usw. Erstaunlich, w?re ich wie Damals noch halb in Tr?nen ausgebrochen und h?tte versucht alles noch zu meinen Gunsten zu drehen, w?re ich wahrscheinlich gescheitert wie ein L?we gegen einen Jagdtrupp mit Vollautomatischen Knarren.

Ich hab mir fr?her mal alles so zu Herzen genommen, war zu schnell zu verknallt. Heute kratzt mich das gerade mal ne Woche wenn es hoch kommt. Ist nicht so das es mich v?llig kalt l?sst, aber es macht mich auch nicht mehr fertig.

Die Falle schnappt zu
Nun nach den ersten SMS schreibt sie beil?ufig dass sie froh ist von ihrem Ex los zu sein (ich liebe so was ? versucht gelassen und ruhig dabei zu wirken sch?tze ich). Hm erstaunlich erstaunlich, w?rde so was nur bei den Lottozahlen klappen, k?nnte ich mir Freundinnen anschaffen die nur scharf auf die Kohle w?ren (und ich halt auf den Sex *r?usper*? so w?rde ich schreiben wenn ich ein b?ser Mensch w?re). Dann gabs schreiben, wo sie fast Dramatisch wurde ? ja sie mag mich immer noch sehr und muss an mich denken. Hm in solchen Momenten dachte ich wahrscheinlich an Bier, meine Ruhe, mein Bett, oder warum man nach dem Duschen nur immer so gut riecht, die wichtigere Frage .., warum Frauen nach dem Duschen noch besser riechen *Momente in Tagtr?ume versinkt*.

Jedenfalls folgten Bekundungen das es ihr leid tat mit der Geschichte, das sie es gerne R?ckg?ngig machen w?rde usw. Ich sch?tz mal, weil ich nicht enthusiastisch zur?ck schrieb sondern es mich nicht sonderlich interessierte.

Nun zu meinem Vorhaben, ich werde mit ihr weiter kommunizieren, aber sie mehr oder weniger im eigenen Saft schmoren lassen. Ich bin im Moralischen plus und ich bekomme soviel Macht ?ber sie, wie sie es selber zul?sst. Ich bin mal gespannt was da noch alles kommt. Es ist mehr gegen meine Langweile momentan ? wie ich zu meiner KK (Kultkollegin) sagte, ich muss mir unbedingt mal wieder ein ? zwei Handy Ischen anlegen, damit ich wen weibliches zum schreiben habe, wenn ich tierisch Langweile habe.

Das witzige ? ich wei? nicht mal wie es dazu kam ? sollte sie mich von ihrer Kollegin gr??en ? ich kenne die Frau kein St?ck ? und als ich zum Spa? zur?ck schrieb ? ob die Kollegin solo sei, kam direkt der Satz ? das sie solo w?re und ob ich nicht mit ihr schreiben wollte. Hm verr?ckte Welt. Die Dame die mich abservierte h?tte auch nichts dagegen das ich mit ihr schreiben w?rde (nichts dagegen? Die ist gut, wenn ich mit der halben, oder ganzen Schwedischen Frauen Nationalfu?ballmannschaft poppen w?rde, t?te sie das nichts angehen).

Also will ihre Kollegin, die wahrscheinlich genauso alt ist wie sie und nach eigenen Aussagen auch h?bscher als sie mit nem ?lteren Knacker texten. Die Kollegin steht eh auf ?ltere Kerle und ist offener. (Was soll mir das nun eigentlich sagen?) Wenn mir langweilig ist, tue ich so einiges, selbst mit wildfremden Frauen sprechen, die nen offenscheinlichen lockeren Lebenswandel haben.
4.10.05 15:26


Steuermann voran

Geht mir das geruckel auf den Sack, immer wenn es Herbst wird und die Bl?tter fallen, kannste die Strassenbahn noch mehr vergessen als sonst. Ich komme mir vor wie in einem dritte Weltland, es fehlen nur die regelm??igen Ausf?lle und ?berf?llungen der ?ffentlichen Verkehrsmittel. Ansonsten d?rfte das Flair hinkommen. Das schlimmste, es liegt nicht mal nur an den zusammen gestrichenen Mittel f?r Instandsetzung und Reinigung, nein auch an uns Fahrg?sten. Das geilste in dem Zusammenhang war mal ein Bus, der hinten anfing zu brennen, in dem ich sa?. Wem das schon krass vorkommt, es geht noch besser, an unserem Bahnhof brannte ein Bus vor gar nicht so langer Zeit komplett aus. Das passiert in Deutschland, das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen.

Es ist erstaunlich wie sich manche ach so zivilisierte Menschen daneben benehmen k?nnen, dazu muss man nur mal am Abend und Nachts in bekannten Altst?dten und Partymeilen unterwegs sein. Grausam so was. Ich spuck selber nicht in den Alk, aber ich Kotze und Uriniere wenigstens nicht ?berall hin.

Zeig mir die ?ffentlichen Verkehrsmittel einer Stadt und ich sage dir wie geistig (un)reif die Einwohner sein k?nnen. Da wundern sich die Leute immer, wenn die Fahrkarten immer teurer werden, mal abgesehen von den Sprit und Strompreisen wird es an dem aufkommen von Reinigungskr?ften und Ersatz f?r zerst?rte Sitzpl?tze usw. liegen. Typen die ihr Kaugummi ?witziger? Weise in die Sitzpolster kleben sollte man sofort mit dem eigenen Arsch rein sitzen lassen, Jugendliche die man bei so was erwischt, ? sofort zu 40 Sozialstunden verknacken, wo sie gerade so was wieder saubermachen d?rfen. Bei Wiederholungstat sofort 100 Stunden unter Bewachung.

Das kann doch so nicht weitergehen, den Menschen geht es allen wirtschaftlich nicht so gut, und dann m?ssen einigen den Vogel abschie?en und sich so assig benehmen, weil sie ihren Frust anders nicht loswerden? Dann kann es mit der soviel gepriesenen Zivilisation nicht weit her sein. So traurig das ist.

Unlust
Meine Motivation ist ja bombig, wenn ich erfahre, dass quasi die meisten um mich herum Urlaub haben (wenn man zwischendurch mal hier und da ne Woche krankfeiert, hat man die Urlaubstage auch noch am Ende des Jahres ?brig, is klar). Dann bekomme ich bei der Dienstbesprechung auch nicht das Ma? an Kaffee ab, was meine Mundwinkel automatisch koffeingesteuert nach oben treiben w?rde. Das ist eh so eine Geschichte ? da kann ich nur meckern ? nehmen wir mal ne Alte Dame hier ? sch?ttet sich immer schon gro?z?gig vor der Besprechung den vorhandenen Kaffee in den Pott, obwohl eigentlich erst immer nach der Besprechung das Signal zum Kaffeesaufen gegeben wird. Sie mag zwar 120 sein (sieht jedenfalls manchmal nach aus), aber unh?fflich isses trotzdem. Dann kommt ne neue Mitarbeiterin jedes Mal zu Sp?t ? aber wirklich bisher jedes Mal (zu sp?t kommende Azubis w?rde man wahrscheinlich h?ngen) und dann grabscht sich die Dame auch noch zweimal den Kaffee ab. Ich bin ein armer Azubi ? ich brauch den Stoff eher, weil ich nicht halbtags arbeite, ich darf hier f?r nen Halbtagsjob Gehalt die volle Distanz an Stunden mit machen.

Ok ok, ich f?hre f?r die zu sp?t kommende Dame folgende Entschuldigung auf, sie ist Mutter und wird wegen ihren beiden Kindern zu sp?t kommen. (Verdammt wenn man nicht mal mehr richtig b?se sein darf, ohne Reue)
5.10.05 10:40


Suppenwetter

Gerade h?bsches Nebelwetter, Heute Morgen beim aufschlagen im B?ro wars noch klar Drau?en. Ich mag so ein Wetter, es ist zwar feucht und nicht gerade motivierend, aber es hat was. Die Sicht sollte unter 100 Meter betragen.

Nun das erstaunlichste, ich hab so was von keine Lust. Es sind noch zwei Tage zum n?chsten Wochenende und das scheint fast un?berwindbar zu sein. Ich hab Zuhause noch zwei, drei Sachen zum erledigen liegen und das macht es irgendwie schlimmer, ich w?rde sie nun lieber hinter mich bringen als arbeiten. Au?erdem w?rde ich das Wetter lieber vom eigenen Bett aus bewundern ? so in der Form von, das ich ab und zu die Augen aufschlage, nen Blick nach Drau?en riskiere und mich gem?tlich wieder rumdrehe und mich in meine Decke kuschle. Das w?re gut, unschlagbar w?re allerdings das in nem neuen Doppelbett zusammen mit einer ? ach lassen wir das (das geht dann schon wieder in den Tagtraum ?ber, und m?sste die Abzweigung zwischen Kuscheln und detaillierten Bl?mchensex bekommen ? ne ne keinen Hardcore am Morgen ? ok jedenfalls nicht immer).

Furien
Ich muss zugeben das ich gestern Abend nicht mehr der wachste oder hellste war, ach ja helle, wann bin ich das mal ?berhaupt? (um mal den typischen Frauenbemerkungen zuvor zu kommen) Hm nicht so wichtig.

Ich plauderte ein wenig mit einer netten Bekannten unter Skype (Internet Telefonie), trieb da meine Faxen um Sie auf zu heitern ? hm ne Moment, oder ich Fluchte da wieder herum wie ein alter Hafenarbeiter, ich glaube ne Mischung zwischen beiden, das wichtigste war, sie konnte dr?ber lachen ? Mission erf?llt. Vorher hing ich in nem Chat herum und traf da auf zwei reale Freundinnen von mir. Ich folgte dem Gespr?ch nur halbherzig, weil es bl?d ist, zu telefonieren und gleichzeitig zu tippen, ich selbst empfinde das immer als leicht unh?fflich, auch wenn ich das manchmal selber mache.

Umso mehr ich durch das telefonieren abgelenkt wurde, entwickelte sich aber unter den beiden Frauen ein Gespr?ch was schnell an eigendynamik gewann, und eigentlich ein interessantes Thema war(ja manchmal mag ich tratschen, obwohl ich ein Kerl bin).

Das schlimmste war dann, als sich ein Alter Freund ?ber ICQ meldete, da war meine Aufmerksamkeit drei geteilt und das wo die Bekannten im Chat gerade richtig abl?sterten und es auch ziemlich direkt und schl?pfrig wurde. Verdammt.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, wenn du dich langweilst, kannst du verrotten, es wird nichts interessantes passieren. Passiert aber wiederum etwas interessantes, oder kommt ein gutes Gespr?ch auf, so geschieht das gleich an verschiedenen Ecken und du bist der arme Hund der sich entscheiden muss.

Es wurde immer sp?ter, ich konnte schon dem Chatgespr?ch nicht mehr richtig folgen ? war vielleicht auch besser f?r mein keusches Seelenheil, bzw. f?r den ruhigen schlaf und nun rief mich auch noch der alte Freund ?ber Skype an, was er sich spontan auch installiert hatte.

Hm lange Rede kurzer Sinn und Erkenntnisse des Abends? Frauen k?nnen genauso gut streiten und sexistisch sein wie Kerle nur sie betreiben es ? hm sagen wir mal anders als wir Dreibeiner und ? hm ich brauch ne Freundin, aber das ist ne alte Sache.
6.10.05 08:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung