Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Start in die Woche

Pflichtbewusst unausgeschlafen und unrasiert. Einer der Tage wo man sich nicht wirklich fragt wo man im Universum steht, wie auch, du bist nicht mal ein Staubkorn. Damit wäre das Philosophische auch schon mal abgehakt. Der Arbeitstag beginnt etwas chaotisch für mich, oder anders ausgedrückt, irgendwie klappt bei mir nichts. Ich wollte ner Meldung von letzter Woche nachgehen und mich mit dem Dozenten am Hörsaal treffen und was erfahre ich so über Umwege? Die Vorlesung fällt flach. *gnaaa*. Na ja war vielleicht ganz gut, hab den älteren Testlaptop an dem Beamer auch nicht zum laufen gebracht. Obwohl ich den Laptop bisher noch nie zum testen mit hatte *murmel*

Gestern Abend hatte ich zum ersten mal seit langem mal wieder Spaß am Chatten, hoffe nicht dass es zur Gewohnheit wird. Was mir momentan etwas Sorgen macht ist das kommende WE. Das allerdings aus verschiedenen Gründen, einer davon ist so richtig Comedy mäßig. Na ma schauen. Ich freue mich jedenfalls meine Freunde wieder zu sehen und sogar mal etwas Zeit mit ihnen verbringen zu können, auch wenn das WE dabei draufgehen wird.


Brunos Erben

Ja der Bodycount hat sich auf zwei erhöht. Wer mein Blog von letzter Woche verfolgt hat kennt Bruno. Es wurde ein Kollege von ihm, nicht soviel weiter weg gefunden. Also wenn man etwas Hunger verspürt und am überlegen ist, sollte in dem einen Parkhaus lang laufen, da vergeht der kleine Hunger direkt wieder. Was mich in dem Moment nur stutzig macht und darauf brachte mich meine Kollegin, was wäre es wenn es die Vogelgrippe ist?

Wäre ich nun einer von den regulären Medien, ob nun Print, oder Fernsehen, müsste ich mir eigentlich direkt die Hände reiben und mich auf ne Story freuen oder? Manchmal überlege ich ob man für Tipps an die Presse Geld kassieren könnte.

So aber mal wieder ernsthaft. Brunos und seines Kameraden Ableben könnten viele Gründe haben. Die bekloppten Tauben könnten Rattenköder verputzt haben, oder wir haben einfach einen kleinen Nachwuchs Schumacher mit seinem Auto unterwegs, wo es dann schon zu spät ist, wenn man das erste aufheulen des Motors hört. Ich halte Tauben für nicht so helle das sie sich schnell an neue Gefahrenherde anpassen könnten.
2.7.07 11:30


Erwachsen sein

Es passiert irgendwann, du merkst nicht mal wie es sich näher schleicht. Als Rotzlöffel kannst du es kaum erwarten aber ist es dann soweit, verliert die Sache mit den Jahren immer mehr an Reiz. Verantwortung, Zuverlässigkeit all son Zeugs halt. Ja die letzt genannten haben mit dem Alter nichts zu tun, ich weiß, aber irgendwie verbinde ich es damit. Ich träume von meinem Bett, am besten nicht alleine und vom gute Laune F …. Ich meine natürlich Schlaf. Vom fulminanten Schlaf, ja genau.


Wie immer

Ich liebe die öffentlichen Verkehrsmittel und das gegenseitige anglotzen. Heute Morgen hatte ich da auch so einen Spezialisten mir schräg gegenüber. Ich schaute aus dem Fenster und hatte auf einmal so ein Gefühl dumm angeglotzt zu werden, drehe meinen Kopf etwas und da sitzt der Eumel. Er schaut direkt weg. Gut so, nichts hasse ich mehr halb verschlafen beobachtet zu werden. Keine fünf Minuten später glotzt der mich wieder an. Diesmal gibt es ein Starrwettbewerb, den ich für mich entscheiden kann.


Das war der Sommer

Vor einigen Woche meinte ein Kollege aus der Postelle noch, das im März und April wäre der Sommer gewesen. Was ich da noch herzlich belächelt habe, lässt mich nun nach nicht ernsthaft, aber immerhin etwas nachgrübeln. Alle Welt redet von der Klimaerwärmung, die deutschen Firmen sind jetzt schon am Jammern, wie sie die immer strenger werdenden Auflagen erfüllen sollen und wir hier haben ein Wetter, was man nicht als Sommer bezeichnen kann. Gerade so eine Quotenblondine gesehen, die zwar ne gute Figur hatte, und auch so einen sexy Minnirock, ich mich aber in erster Linie fragte, was für einen Bodennebel IQ die Frau haben muss, oder unbedingt auffallen will.
3.7.07 13:09


Wieder so ein Streik

Die Bahn streikt, bzw. ihre Mitarbeiter. Da ich zum Glück nicht auf sie als Pendler angewiesen bin, kann es mir egal sein. Ich finde den Streik zumindest gerechtfertigt, auch wenn mir die wirklich Unschuldigen leid tun. Ich fands witzig das Lokführer zum Beispiel so mies entlohnt werden. Die verdienen ja fast weniger als ich und sind keine Berufsanfänger. Die tragen für mehr Leute die Verantwortung als Piloten beispielsweise. Naja ok man könnte sich nun streiten wie man das definiert, aber im Großen und Ganzen denke ich stimmt es.

Mal schauen wie sich der Streik hinzieht und was hinterher dabei für ne Einigung rauskommt. Wenn es so ist wie immer, werden sie wahrscheinlich mit der Hälfte der Forderungen abgespeist und als oberflächlicher Beobachter fragt man sich wieder, wofür der ganze Aufwand gut war. So ging es mir jedenfalls beim Streik der Telekom Mitarbeiter.

Mal schauen wie sich Herr M., der Chef der Bahn so windet um nicht mehr Geld rausrücken zu müssen.

Krass fand ich dessen Forderung an den Bund, ungefähr 80% der Sanierungskosten bestimmter Bahnhöfe mit tragen zu sollen. Um mal Bahnhöfe zu nennen, es ging unter anderem um Dortmund, Essen und Münster. Dortmund und Münster kenne ich kaum, aber bei Essen kann ich nur sagen das der Teilweise so was von versifft ist, das man am liebsten ne Tetanus Auffrischung machen möchte, bevor man bestimmte Bahnsteige betritt. Wer den Bahnhof kennt, ich meine vor allem den Bahnsteig 21 und 22, Richtung Gelsenkirchen und Münster wenn ich mich nicht irre.

Das ist immer ein Faszinierendes Schauspiel wenn es Regnet. Ne Tropfsteinhöhle ist ein Dreck dagegen. An einem Ausgang des Bahnhofs gibt es zwei Rolltreppen die beide schon ne ganze Weile geschlossen wurden, dass nun sogar schon eine Fressbude direkt daneben den Platz zum Eingang der Runterführenden Rolltreppe als Stellplatz für nen Stehtisch, bzw. Werbeaufsteller benutzt. Nein ich glaube nicht wirklich dass da noch irgendwas wieder instand gesetzt werden soll.

Ich bin nicht wirklich Wirtschaftlich versiert, gebe ich offen zu, aber ich finde es nach persönlichen Empfinden schon dreist von Herrn M. den Bund mit in die Pflicht nehmen zu wollen und dann direkt über 50%. Hinter dem Bund stehen die Steuerzahler und sind wir nicht schon genug belastet durch zig andere Dinge? Die Bahn erhöht doch in schöner Regelmäßigkeit ihre Beförderungskosten und dann ist sie nicht in der Lage Geld zu investieren, damit sich die Kundschaft wohler fühlt? Es werden Strecken still gelegt, teilweise auch Leute auf die Strasse gesetzt, aber für Punkbauten wie in Berlin, der beim Sturm vor einigen Monaten gesperrt werden musste, weil sie beim Bau Scheisse auf deutsch gesagt gebaut haben, dafür sind Gelder da?

Na wie schön das dies Deutschland ist und in manchen Köpfen unserer hohen Herren das Großmannsdenken immer noch so verwurzelt ist.
4.7.07 09:16


Öffentliches

Ne Randnote für Menschen die sich nicht so für Politik und Nachrichten interessieren. Politiker, bzw. Abgeordnete sind nun dazu verdonnert ihre Nebeneinkünfte offen zu legen. Natürlich wollten das einige von denen nicht. Nur böse Zungen würden denen dann erkennbaren Lobbyismus unterstellen, oder das bei denen nicht immer mit Rechten Dingen zugeht.

Einfaches Beispiel. Politiker A, bekommt von Firma B einen Posten angeboten. Politiker A ist aber in der Lage an Beschlüssen und Gesetzesentwürfen, die auch die Firma B betreffen könnten, mit zu wirken und aktiv ein zu greifen. Würde nun Bürger C wissen, das Politiker A von Firma B Gehalt bezieht, könnte sich je nach Lage der Verdacht aufdrängen, das Politiker A im eigenen Interesse (bzw. der der Firma) und nicht unbefangen gehandelt hat. Volksvertreter sollen der Theorie nach unbefangen und zum Wohle des Volkes entscheiden.

(Wie war das noch mal mit dem Wohle und dem Recht des Bürgers? Es kommt mir manchmal so vor, als wäre die Gerechtigkeit ne attraktive Blondine, die in einem Rudel Schwerverbrecher vorgeworfen wird. Was dann am Ende übrig bleibt ist nicht mehr unbedingt schön)

Da kommt dann der Einspruch und der Versuch rechtlich gegen diese Offenlegung zu klagen nicht überraschend. Nun alle Abgeordneten über einen Kamm zu scheren wäre sicherlich ungerechtfertigt, aber gerade die Gestik und Argumentation von den Gegnern der Offenlegung verfolge ich mit einiger Belustigung und mit hämischen Spaß, das sich gerade solche schlimmer winden wie Schlagen. Da können die noch so geschliffen Reden, oder unschuldig wirken wollen … wer nicht wirklich was zu verbergen hat, müsste sich da doch eigentlich keine Gedanken machen oder?

Schauen wir uns doch nur mal uns Normalbürger an. Nehmen wir mal an du bist arbeitslos geworden, wurdest wegrationalisiert, oder erst ausgelagert und dann billig abgeschoben. Bist du vor der Agentur für Arbeit zum totalen sozialen Striptease gezwungen.

Hast du einen Hauptberuf und gehst nebenher noch Arbeiten, weil du drauf angewiesen bist, für was größeres sparst oder eine Familie versorgen willst, ohne den Cent dreimal um zu drehen, musst du das auch alles dem Finanzamt angeben. Ohne Wenn und Aber. Übersteigst du dann auch nur um wenige Euro oder Cent bestimmte Sätze, musste noch mehr blechen und so was wie Überstunden lohnen sich je nach Steuerklasse nicht mehr.

Wie war das noch? Gleichheit und Brüderlichkeit?

In diesem Sinne. Schönen Tag.
5.7.07 10:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung