Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Troll Eintrag

Ab und zu sollte man sich abreagieren. Wie man das macht ist Auslegungssache. Manche durch Sport, andere durch Aufräumen, oder was mein Favorit wäre … hm ich glaube das können sich die Meisten hier denken *pfeif*. Um nen Tipp zu geben, mindestens zwei weibliche Bekannte von mir würden direkt sowas sagen wie „Du Sau“, das natürlich mit einem Grinsen begleitet.

Ich reagiere mich einfach mal durch das Medium Blog und einem Eintrag ab.

Was mir gerade so auf den Zeiger geht ist die Langsamkeit von der Myblog Seite. Ist das nur bei mir so oder auch bei anderen? Das schon seit ner Woche oder mehr. Hätte ich nicht schon zig Seiten und Einträge hier verewigt, würde ich spontan wechseln. *seufz*


Nächstenliebe ist was für den Ars**

Kurz vor Weihnachten und man könnte sich so an den Kopf fassen. Warum sind wir Menschen eigentlich solche Egoisten? Du bist, oder warst zumindest mal lieb, nett und freundlich und in manchen Fällen schaut man dich an, als hättest du denen ins Müsli gespuckt haben. Ein gutes Beispiel ist das simple Tür Aufhalten. Die marschieren an dir vorbei, schenken dir einen Blick als würde da ne Kröte vor ihnen Stehen und latschen weiter. Ich war schon mal kurz davor hinterher zu Brüllen „Hey gerne Geschehen, nein du brauchst mir nicht zu danken, ich steh gerne hier wie bestellt und nicht abgeholt und halte Arroganten Affen die Tür auf“. Männchen oder Weibchen ist da egal.


Alte Traditionen

Jeder müsste die Hausordnung kennen. Das ist das nervige Monatliche, wo man mehr oder weniger gezwungen ist was für die Hausgemeinschaft zu machen (egal ob du was mit den Affen anfangen kannst). Bei nem Haus mit 8 Mietparteien eigentlich gemütlich, nur alle zwei Monate mal. So war es früher mal, als noch überwiegend normale Menschen da lebten. Jetzt gibt es die letzten Überlebenden vom alten Schlag und ne ganze Menge … naja wie soll man die nennen, hmmm. Die über mir scheinen so auf Schicki Micke machende Wohnnomaden zu leben. Immer möchte gern schnicke gekleidet, aber an den Fenstern keine Gardinen und gekauft wird nur Zeugs von Ja und Aldi (womit ich nicht sagen möchte das es schlechter wäre *Anmerkung des Verfassers*).

Jedenfalls sah man die beiden noch nie irgendwas im Haus machen, geschweige denn im Hof fegen. So ähnlich verhält es sich auch mit ungefähr der Hälfte der im Haus lebenden. Als ich letzte mal einfach vergessen hatte die Hausordnung zu machen (irgendwo hatte ich auch kein Bock darauf den Dreck der anderen dauernd mit weg zu machen), kam die Hausälteste Einwohnerin zu mir und hat fast drum gebettelt, das ich als der Jüngste der es überhaupt noch macht es bitte das nächste mal nicht vergessen sollte. Die Dame und die andere Nachbarin (beide jenseits von Gut und Böse das Alter betreffend) kämen direkt nach mir dran.

Prima was will man machen? Ich versteh die beiden Renterinnen nur zu gut. Ich habe keine Probleme mich zu bewegen und sie kann man unmöglich zig Säcke mit Laub schleppen lassen. Zweites Problem, es sind nette alte Damen. Während aber die anderen Parasiten ihm Haus davon nur nutzen tragen, wobei denen das glaube ich scheiß egal sein dürfte. Meine spontane Idee dazu wäre, denen das Laub einfach vor die Bude zu kippen, oder in deren Keller zu schütten (falls Sie den überhaupt nutzen). Ich überlege immer noch wie ich denen irgendwie beikommen kann. Abteilung Denkzettel usw. Na mal schauen.
3.12.07 11:45


Der Troll wandert weiter

Ich lese gerade Tageszeitung im Netz. Die WAZ hat wohl aus modernitätsdenken in den letzten Monaten doch tierisch gelitten, aber das ist ein anderes Thema. Überschrift des Artikels „64-Jährige Deutsche nach Geburt wohlauf“. Mir war schon bewusst dass in Deutschland zu wenig junges Blut nachrutscht, aber da war ich etwas baff.

Werden nun geheime Tests gefahren wie man die Geburtenrate erhöhen kann? Reichen dümmliche Teenager ohne ausreichende Bildung, mit viel Alkohol und Aussicht auf ner Dauergast Karte in unterirdischen Talkshows nicht mehr aus?

Wenn sich schon Karriere Frauen nicht mehr zum Familie gründen bewegen lassen wollen, weil sie sonst Angst haben müssten von ihrem Mann/Freund abhängig zu werden. Werden dann nun ehemalige Arbeitsweltfrauen dazu herangezogen? Ich meine wenn man die Rente schon durch hat, ist man doch gleich viel unbelasteter oder?

Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich gönne jeder Beziehung/Ehe den Kinderwunsch, ich hoffe auch das sie Wohlauf sind und bleiben, aber sind Sie sich im klaren drüber das es keine normale Kindheit sein wird? Was muss man sich in zwei, drei Jahren für ne Schlagzeile vorstellen? „67- Jährige [Junge] Mutter zieht sich beim hochheben ihres Kindes einen Bandscheibenvorfall zu“, „Die Ursache liegt nicht etwa in dem Gewicht des Kindes, sondern …..“.

Auf einem natürlichen Wege hätte die Schwangerschaft nicht geklappt, so kalt realistisch muss man dabei sein. Spendereizelle kam von einer jungen Frau aus dem Ausland und die künstliche Befruchtung wurde auch im Ausland durchgeführt. Das einzige Natürliche an der Geschichte war die Samenzelle des Mannes.

Ich würde mir für die Zukunft wünschen, das Deutschland und vor allem die Politik wirklich Familienfreundlicher wird und es mehr gibt als Politische Mogelpackungen und hohle Versprechungen im Wahlkampf.
3.12.07 15:40


Wie würden Sie entscheiden?

Heute Morgen hatte ich so einen Fall, da kam ich mir wie ein einer Comedyserie vor. Bisher dachte ich eigentlich, dass ich alle über ICQ soweit vergrault hätte, aber es gibt diese Geister und (Aufmerksamkeit) Zombies die sich überraschend sporadisch melden. Wenn ich vergessen würde mich auf nicht sichtbar zu setzten, hätte ich auch regelmäßig meine Ex am Rohr, soviel zum Thema erfolgreich vergraulen für Anfänger.

Eine Sie meldete sich …
Kurz zusammen gefasst, kennen gelernt in der Urzeit wo ich noch Stunden lang geschattet habe. Diese Person hing im Chat rum und gehört zu der Gattung zu früh gewordene Mutter, keine Kohle im Haus, meistens nen weniger guten Freund/Gatten am Hals, aber um es mal böse zu sagen auch irgendwie gegenseitig verdient. Diese Art von Menschen haben mehr psychische Probleme als ne ganze Etage aus der Ballerburg (Lokaler Begriff für Irrenanstalt). Ich war in dem Moment eh schon leicht genervt, weil ich nen Auftrag bekam, wo man einiges schneller hätte regeln können, wenn ich von Anfang an alles gemacht übernommen hätte. Egal, so schlimm war das dann doch nicht, also zurück zu dem ICQ Gespräch.

Bei den Aufmerksamkeitszombies weiß ich immer nicht genau wie die auf die beliebten Themen kommen, aber ich glaube du kannst dich sogar über die Kern und Elementarteilchen Physik auslassen und auf einmal fangen die von der eigenen Gesundheit, der Beziehung und deren anderen Problemchen an. Das passt vom Themenwechsel ungefähr so gut wie Bolemie und Kochen mit Biolek.

Bei ihr würde es gesundheitlich Bergab gehen. Seelisch will ich nicht mal von sprechen, sie wünschte sich ein drittes Kind, aber dann würde Sie ihr Macker verlassen. Öhm ja … fassen wir zusammen, kein Geld im Haus, die ersten beiden Kinder waren nach eigenen Angaben Unfälle und nun ein drittes Kind nachschieben weil Sie dann denkt das es Ihr besser gehen würde? Sie hätte ernste psychische Probleme, aber Niemand würde ihr helfen. Durch ihren Freund und Samenspender wäre sie aber teilweise aus dem Tief ne Zeit lang rausgekommen. Ok na dann, in den mir bekannten Beziehungen wo sich beide gefetzt und eben so oft vertragen haben, war meistens die Beziehung an sich kein Brüller, aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge.


Moral von der Geschichte

Tja was sollste so einer schreiben oder raten? Sich erschiessen lassen gehen oder von der Brücke springen wäre zwar ehrlich, aber Taktlos. Aus meiner Naivität bin ich lange raus, das ich mir irgendwo wünsche würde für alles und Jeden die richtigen Worte zu finden. Was nutzt so einem Menschen ne Sorgentante zu haben, wenn die sich nicht selber schafft aus dem Morast zu ziehen? Da wird es immer wieder ablaufen wie im Film „Und Täglich grüßt das Murmeltier“. Ich würde nicht behaupten das sie im Kern ein schlechter Mensch ist, aber das ist nicht meine Baustelle um einen berühmten Hausmeister der Uni zu zitieren.
4.12.07 14:44


Most Wanted „Bett“

Ich bin gerade froh mich noch halbwegs an dem Rechner zu halten ohne mir ein nettes Karomuster auf der Stirn oder der Backe von der Tastatur zu holen. Im Hintergrund dudelt leise Weihnachtsmusik und das wenige Licht wird von unseren Monitoren und einem Miniaturweihnachtsbaum gespendet. Anfangs war ich etwas geschockt, ich bin nicht so der Weihnachtsmensch weil ich die Geldmacherei und das Kitschige daran teilweise arg übertrieben finde. Mit zwei fanatischen Weihnachtsfans im Büro zusammen haste aber nicht wirklich ne Chance lange zu entkommen, also habe ich mal meine grummelige Art zur Seite gepackt und muss zugeben das ich die Atmosphäre anfange zu genießen. Wobei gerade diese bei meinem ausgeschlafenen Zustand etwas kontra produktiv ist. Gestern war eine Abteilungsweihnachtsfeier mit prima Stimmung und ich habe noch weniger geschlafen als sonst.

Was steht auf dem Plan … hm nen Drucker in einer Bibliothek anschließen, den auf drei gesicherten Rechnern einrichten und ne Diebstahlsicherung anbringen. Gegen das einfache wegschleppen und am Papierfach. So richtig Lust verspüre ich derzeit nicht drauf. *sich umschaut* Ich glaube das verschiebe ich auf Morgen *sich selbst zunicke*. Vielleicht gibt’s ja noch nen Anflug von Fleiß, aber der wird wohl von der Müdigkeit und Unlust zu Fall gebracht werden, da bin ich mir sicher.


Nicht wirkliche Ideen

Ich weiß nicht warum, aber ich bin voll motiviert bestimmten Verwandten was zu Weihnachten zu schenken. Tja bei dem einen hatte ich ne Idee, was er auch gebrauchen kann, aber so wie es aussieht schenken dem das seine Eltern schon. Bei dem anderen bin ich mir nicht sicher, da pumpen die Eltern auch schon genug Kohle, bzw. Geschenke rein. Hm in der Billardkneipe einen Ausgeben ist nicht so mords Kreativ muss ich zugeben. Nur Geld in nem Umschlag zu schenken wäre irgendwie nicht gerade schön. Hmmm Geld an einer schnuckeligen Stripperin, die ihnen das Geld mit nem scharfen Tanz anreicht vielleicht schon, allerdings wären dann glaube ich die Blicke der Restlichen Verwandtschaft Gold wert. Irgendwie muss ich mich gerade selber dazu zwingen die Bilder vor meinem geistigen Auge weg zu bekommen. Ich war noch nie in einer Nacktbar, aber tragen da die Damen um die Weihnachtszeit herum eigentlich diese flauschigen Rot-Weißen Mäntel? Hm Vergesst die Frage.
5.12.07 11:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung