Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Montagmorgen Depri

Man kann es nicht mal eine richtige deprie Stimmung nennen, es ist mehr das unausgeschlafene, was von der fehlenden Motivation unterstützt wird. Als ich in meine Straßenbahn einsteige wird es nicht besser. Für ihre Verhältnisse und die Uhrzeit rappel voll. Ich setzte mich genervt auf einen Platz den ich nicht mag. Sehe ich im Gang schon wieder einen von diesen „Kundenbetreuern“. Leute, ich habe nichts gegen euch persönlich nur euer Job nervt mich wie die Hölle. Jedes mal wenn ich Testweise eine ernste Frage hatte, haben die verkackt. Da lobe ich mir die selbst genervten die zu gewissen Uhrzeiten auch keinen Bock mehr auf den Mist haben. Jaaa alle Macht dem Volke! *im Geiste skandiere*.

Mein WE war selbst gewollt ereignislos. Gezockt, vor der Glotze gehangen usw. Es gibt diese schwachen Momente wo ich mich selbst frage ob es nicht anders witziger wäre. Hey ich kenne so viele Menschen, ich könnte soooo viel unternehmen! Hm klar und dann trifft manches ein was ich vorher befürchte und frage mich wieder warum ich den Scheiss nicht sein gelassen habe *gelangweilt grinst*.


Frisch oder aus der Konserve?

Ich habe meinen Fernsehkonsum auf ein Minimum reduziert, wenn ich was schaue dann eigentlich nur zwei, drei Serien. Die Simpsons ist eine davon. Ich hab jede Folge und jede Staffel bestimmt schon über zweimal gesehen, aber irgendwie muss das laufen im Hintergrund. Was sich damit aber nicht vermeiden lässt, das man manchmal nicht dazu kommt im passenden Moment auf „Stumm“ zu schalten, wenn die Werbung anfängt, oder die Vorgucker für die wirklich geil gemachten Hauseigenen Sendungen *sich davon abringen kann den Finger in den Hals zu schieben*.

Wie heisst diese eine total überflüssige … nochmal? Irgendwas mit „…bekommen ein Baby“. Ganz toll, nachdem man die beiden in diesen Boulevard Sendungen bis zum erbrechen sehen konnte mit ihren heiße Luft Statements über ihre Barbie Story like Beziehung, nun zu dem Hintergrund wie sich Medienzombies vermehren. Nach solchen Sendungen wie diese komische Hochzeit von der Ollen die die deutsche Nationalhymne verhunzt hat, mit ihrem amerikanischen Import Ken, oder die Hochzeit der sprechenden Autoalarmanlage mit dem verwöhnten Bäcker Millionen Fratz auch noch das.

Vor ner Ewigkeit fand ich Pro 7 mal richtig gut, das hat stark gelitten. Das kann alles nicht wahr sein und dann bringen die das zur besten Sendezeit, aber neue Folgen von „Scrubs die Anfänger“ zum Beispiel erst kurz vor Elf. Welcher normal arbeiten gehender Mensch soll das denn schauen?

Hätten die bei dem einen C Promi Paar wenigstens die Zeugungsversuche gezeigt, hätte ich vielleicht noch eingeschaltet *dümmlich grinst* Sie sieht nicht schlecht aus (wenn sie den Mund zu lässt), bei dem kann ich mir in den schlimmsten Phantasien nicht vorstellen das der zu sowas männlichem fähig ist. Ich würde fast drauf tippen das der mit seiner Aufmachung im Bad länger braucht als seine Frau. Ich meine, hat so einer wirklich Fortpflanzungsorgane? Bah, mich schüttelt es gerade. Die Art von Typen wirken künstlicher als Kunstrasen.
1.9.08 08:38


Von Hühnchen und angepissten Typen

Eine Bahn eher erwischt. Ich weiß nicht wie ich das zustande gebracht habe. Keine sechs Stunden geschlafen und im Traum nen endlos Zombiefilm gehabt. Mit allem drum und dran, nach dem Schlaf hätte man eigentlich nen Psychiater gebraucht, oder einfach was weibliches zum ankuscheln.

Psychiater kann ich nicht ausstehen und das andere … lassen wir das *zähne knirsch*. Ich ziehe mich mechanisch an, wanke ins Bad und mach mich fertig. Im halben Stechschritt geht’s zur Bahn. Die ist mal sowas von leer. Holla hat sich gelohnt. Ich schmeiß mir die Musik auf die Ohren und was folgt sind knappe 20 Minuten des schlummern und manchmal aufblicken.

Bei einer Szene hätte ich direkt von hinten Pöbeln können. Da steigt wieder diese eine ältere Schachtel ein. Angezogen wie ne Mitte Zwanzigerin, stollziert das Hühnchen direkt zum Platz und pickt das Fenster offen. Jeden Morgen macht die das. Meist hab ich das Glück das ich hinter ihr, oder schräg hinter ihr sitze. Man du dumme alte Schnalle, dann zieh dir deine Jeansjacke aus. Nimm mit deinen abgehackten Bewegungen deine scheiss Zeitung, mach sie auf und gut ist. Warum bewegt sich die sich eigentlich so abgehackt? Schnürt die etwas zu klein wirkende Jacke die Arme ab, oder wird zu viel Blut von den Beinen und fast in Jeans verschweißt wirkenden Arsch nach oben gedrückt? Warum das Fenster immer öffnen, riecht es in der Bahn zu sehr nach Arbeitern? Soso sind wir Püppchen also was besseres ja?

Ich schließe wieder die Augen und lasse mich von meiner Musik beruhigen. Öffne meine Augen wieder und sehe ne großgewachsene Blonde einsteigen. Der Hintern kann sich sehen lassen, sie setzt sich hin und ich kann das Gesicht sehen. Urghs! Bah?! Schnell mach ich wieder die Augen zu und versuche an den Zombiefilmtraum zu denken, die Szenen waren nicht halb so grausam wie das eben.


never f*ck with the IT

Was hab ich mich gefreut. Unsere Abteilung gestern einen der neuen Medienpulte eingebaut. In einen Raum wo ich das absolut überflüssig finde, aber ich muss die Kohle ja auch nicht auf den Kopf hauen. Es dauert etwas länger als gedacht und dann kommt so eine jüngere Dozentin für irgendwas angewackelt und wirkt schon ziemlich angepisst und arrogant. Es gibt Wortwechsel zwischen Kollegen und ihr.

Naja ok, bei uns hat es ein paar Minuten länger gedauert aber es gab Anlauf Schwierigkeiten. Lasst es mich kurz umreißen. Es war ein PC Raum mit ca. 20 Rechnern für Kursteilnehmer. Ich ging nun davon aus dass der Raum voll werden würde, wo ich das gezicke eher gerechtfertigt gefunden hätte.

Was kam da angelatscht? Drei Teilnehmer, wo einer bornierter als der andere wirkte. Comedy pur, für die Kommentare die ich auf der Pfanne hatte wäre ich direkt gefeuert worden. *in sich hinein kichert*.

Zickt dieses kleine weibliche etwas wieder rum. Sehr kurze Haare, von der Sorte „ich bin sowas von Selbstständig und hart“. Klar und tierisch ohne Humor das mir was bitter böses durch den Kopf ging. Entweder ist ihr Freund ne Nulpe, oder die sollte eine Schlangengurke häufiger Mal einfach zweck entfremden und nicht nur für den Salat verwenden. Ich glaube die würde die Welt dann direkt mit anderen Augen sehen. Hm nach dem Gedanken muss ich meinen Heiligenschein aber erst wieder General überholen lassen *murmel*.

Wir soweit fertig geworden, sind mit unseren Geräten und Werkzeug abgezogen. Sehe ich aus den Augenwinkeln das Püppi das einloggen am Dozentenrechner nicht hinbekommt. Komisch, das wunderte mich kein Stück. Entgegen meiner alten lieben Art gehe ich aber nicht direkt hin und lass die wie doof da stehen und ergötze mich an dem Anblick. Diese Verzweiflung auf ihrem Gesicht, dieses hektisch werdenden tippen, dieser Ton wenn das System ablehnt.

Nach dem bestimmt 10 Versucht kommt sie uns nach geeilt und fragt uns ob wir was am loggin geändert hätten. Hey Überraschung, immer wenn was nicht klappt sind die Techniker schuld. Der Wahrheit entsprechend antworten wir mit nein. (Ich hab den Serveradmin Zugang zu dieser Domäne, aber ich hatte wirklich nichts gemacht.).

Sie zieht geknickt wieder ab. Na gut denke ich mir, die hat genug gebüßt. Ich ihr hinterher und höfflich gefragt ob ich helfen könnte. Wiederwillig macht sie Platz und beschreibt mir dass es nachmittags geklappt hätte. Sie würde mit dem User Account einloggen, nicht mit dem Dozenten. Innerlich verdrehe ich die Augen und logge mich mit dem Dozentenaccount ein, wie es eigentlich auch gedacht ist. Bereiten sich diese Intelligenzbomben eigentlich wirklich vor?

Als ich an der Tastatur stehe merke ich wie einige Scherzbolde verschiedene Tasten ausgetauscht haben. Püppi neben mir bemerkt den Blick und zählt mir auf was noch alles ausgetauscht ist. Unter den Massen von Kursteilnehmer macht sich der erste … ich nenne ihn King Schleimi witzig. Das wäre E Learning an der Uni. Nein wollte ich antworten, das sind kindische Studentenstreiche und beschissen vorbereitete Dozenten.

Egal ich krame mein Taschenmesser raus und korrigiere die falschen Tasten. Was ein Tag.
2.9.08 08:09


Kreatives Loch

Momentan will mir nicht viel einfallen. Die ganzen letzten Tage versuche ich schon eine Mail zu verfassen doch finde keine richtigen Worte. Ich könnte nun sowas schreiben wie, was mir auf dem Herzen liegt, das ich vermeiden will jemanden zu verletzten. Das alles würde den Punkt mit berühren um den es mir geht, aber ich finde nicht die richtigen Worte. Der Vergleich ist zwar ziemlich unromantisch, aber ich werde das Gefühl nicht los bei einer Bombenentschärfung zu sitzen, je nach Zünder reicht schon ein Hustenanfall und mir fliegt alles um die Ohren.

Dabei hab ich mich nicht geändert, nichts verändert. Ich gehe nur realistischer vor das ist alles. Ich bin nach kurzen aber intensiven Träumereien wieder aufgewacht. Der Verstand hat sich eingeschaltet und das Großhirn gefragt was ich da eigentlich mache? Solo wie bisher, nichts in Aussicht (obwohl das mehr oder weniger nur die halbe Wahrheit wäre, wo aber der Realismus ins Spiel kommt). Ich habe mich damit abgefunden das es bei mir niemals richtig klappen wird (abgefunden, rede es mir ein um nicht noch bekloppter zu werden. Selbstschutzmechanismus).

Nicht gewollt dabei, das es zwei Seiten gibt und es die andere mehr mitnimmt als mich. Ich würde ja sehr gerne was daran ändern, ich würde es ernsthaft versuchen, aber es die Vorzeichen machen es schwer an einen Erfolg zu glauben und da macht meine Erfahrung und die Logik dicht. Bin da so oft auf die Schnauze gefallen wenn ich alle mir möglichen Hebel in Bewegung zu setzten und ich glaube nach der letzten Bruchlandung hat es in mir knack gemacht. Das wo ich eigentlich sensibler und anhänglicher bin als ich gerne sein würde. Mir fehlen die Worte und ich habe keine Idee wie ich es erträglicher schaffen könnte. Wegen mir muss man nicht heulen, ich bin ein fauler, manchmal versoffener dicker Idiot. Ich würde gerne mein Herz öffnen, aber das geht nicht mehr so einfach wie vor gefühlten tausend Jahren. Dafür wurden mir zu viele Dolche rein gerammt über die Zeiten hinweg.

Ich gestatte mir selbst nur noch zu schwärmen, das ist alles. Würde gerne an das Märchen glauben das es da Draußen die Richtige gibt, aber das erwachen nach solchen Träumen wird jedesmal schwerer. Schlimmer als jeder Kater der nach maximal nem Tag oder zwei vorbei ist. Diese Art von Kater gräbt sich seinen Weg durch deine Seele, du kannst ihn vor allem des Nachts hören, wie er nach einer Antwort sucht.

Du kannst diese Gedanken betäuben, du kannst dich mit Arbeit, Zocken und einen Heben gehen ablenken, aber spätestens wenn du Abends im Bett liegst stellst du dir ab und an die Frage nach dem Warum. Warum bist du allein, warum kannst du nicht bei ihr sein? Warum muss alles so schwer sein? Es ist doch im Grunde so wenig was du dir wünscht, warum geht das alles nicht? Das sind dauernd wiederkehrende Inhalte vieler Blogs, oder Foren. Wenn ich ehrlich bin kann ich das Thema selber nicht mehr lesen und schreibe es nun selber.

Momentan kann ich abends im Bett liegen ohne mir zu viele Gedanken zu machen. Ich kriege es hin zur Arbeit zu gehen ohne groß nach zu denken. Das soll auch irgendwo so bleiben. Es ist der Status Q oder wie man das schreibt. Er ist nicht toll, man kann aber damit leben.

Wenn ich ganz tief in mich reinschaue habe ich diese gute verborgenen Wünsche und Träume noch, die werde ich auch nie ablegen können, aber sie sind und bleiben erst einmal tief eingekerkert.
3.9.08 08:38


At work

Heute gehts hier rund, und wieder darf nach der Logik gefragt werden. Die Uni besitzt einen eigenen Fuhrpark, sogar mit kleinen Transportern und nem Kleinlaster. Trotzdem dürfen wir schwere, klobige Medienpulte quer über den Campus per Bollerwagen fahren.

Wenn ihr Intelligenz sucht, geht bloß nie an eine Universität. Mein Tip an euch.

So ich muss los, mal schauen ob in einigen Stunden meine Knochen noch am richtigen Ort sind.
4.9.08 08:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung