Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kaum der erste Tag und dann ….

Schneechaos … yeaaaah. Good old Armi auf dem Weg zur Arbeit, zumindest versucht er es. Ich stapfe durch den hohen Schnee, neben mir quietscht vergnügt ein Yeti, als er einen Engel in den Schnee macht. An der Haltestelle, sofern ich sie beim Schneetreiben erkennen kann höre ich ein Gespräch mit das keine Busse und Straßenbahnen fahren würden. Hm ein wissender Blick auf die Fahrbahn und ich wäre auch von alleine drauf gekommen. So unberührt liegt die Schneedecke auf den Schienen.

Tjaa wat nu? Ich überlege, Züge sollen teilweise noch fahren. Jetzt kommt richtiges Winterfeeling auf. So gut wie gar nicht gefegt, oder gar gestreut worden. Ich versuche in den platt getretenen Fußspuren zu laufen, allerdings sind diese Rillen teilweise so glatt das es mehr einem Tanz auf rohen Eiern gleicht.

Am Bahnhof angekommen, der Zug fährt pünktlich. Zum Glück kann mich mein Kollege ab da mitnehmen und wir sliden erstmal chillig zur Uni.

Das wars erstmal, ich melde mich damit zurück und ma schauen ob ich heute noch die Muse finde noch was zu kritzeln.
5.1.09 08:23


Boing

Falls ich es vergessen haben sollte, euch hier ein Gesundes neues Jahr. Ein fröhliches oder frohes spar ich mir mal.

Wenn ich hier so im Browserfenster schreibe fallen mir direkt die beiden Klongrinsekatzen wieder auf. Man man, was ist nur aus der guten alten spartanischen Myblogseite geworden? Lange bevor man Video, Bild und anderen Datenmüll hochladen konnte. Die Seite lud beim einloggen binnen einer gefühlten Sekunde und man musste sich nicht dieses gute Laune "Barbi&Kenklonkrieger" Headerbild der oberflächlichen Art reintun.

Was man hier nicht alles einstellen kann, grausam für Minimalisten. Ein Bild von mir, was ich gerne mag und was nicht? Zum Eierabschrecken reicht doch kaltes Wasser, oder bin ich nicht mehr Up to Date? (der braucht manchmal einen Moment)

Warum gibts keine Erwachsenenversion dieser Seite? Warum sollte man der ganzen Virtuellen Welt offenbaren was man gerne mag und was nicht? Wird das zweite nicht aus dem geschriebenen offensichtlich?

Noch zwei Stunden zum abreissen des ersten Arbeitstages und schon weiß man wieder nur zu genau, warum man am liebsten massig Geld gewinnen oder erben will.

Bei dem Radioprogramm bin ich gerade für mich auf den Geistesblitz gekommen das einzig alleine die Moderatoren da noch etwas pepp rein bringen. Die Musik kann es trotz, oder vielleicht gerade wegen der Chartmentalität nicht sein.

Immer wieder die gleichen, sagen wir einfach mal 25 Lieder und die im Shuffel. Komischerweise werden natürlich nur die Hörerwünsche per Anruf oder Mail genommen, die genau auf die Liste passen. Das wird nach spätestens zwei Stunden Büro sowas von dröge und es müssen nicht mal zusammenhängende Stunden sein. Boah was ätzt sowas an, so trendy sein zu müssen, oder? Ich bin steinalt was das belangt, ich gestehe, aber was waren das noch für Zeiten als 1 Live noch WDR 1 hieß und er Musikmix angenehmer war. Wo die Moderatoren noch über Mitte dreissig sein durften und kein Lichtkristal in den Händen implantiert hatten die anfingen zu blinken wenn ihr Zenit für diese Teenywelt überschritten war. (Ja die Idee mit dem roten Kristall in der Hand hab ich aus nem Filmklassiker geklaut, auf dessen Namen ich aber nicht mehr komme)

Baaaah, als wäre das nicht mal das schlimmste, letztens hatte ich bei meinem zweiten Sender (beide Öffentlich Rechtlich) das Gefühl die kippen manchmal in die zu deutsche Schiene ab (fast sowas wie etwas moderne Schlagermukke *igitt*).

Für die erste "Täglich grüsst das Murmeltier" Variante und dem vergreisenden anderen Sender zahlt man ernsthaft Kohle an Rundfunkgebühren.
5.1.09 14:20


Weniger Chaos aber …

… könnte es nicht schaden wenn man Wahrsager, ein Medium oder sonst was kennen würde, was nur halbwegs mit der Zukunftsplanung helfen könnte. Würde ich nicht in relativer Nähe zum Bahnhof hier wohnen, der zum Glück auch noch ein Haupt davor trägt, wäre ich wirklich angeschmiert.

Meine Straßenbahn fuhr wieder nicht, obwohl ich später erfuhr dass sie es wohl doch tut, aber verkürzt und mir Defakto einen Scheiss bringt. Die eine Buslinie mit der ich gestern über Umwege nach Hause kam fuhr auch wieder nicht. Ich komme mir da in der Gegend immer mehr vor wie in nem vergessenem Land. Keine Nachrichten, keine Zettel oder Benachrichtigungen an den Fahrplänen der betroffenen Haltestellen, keine Chance. Logisch, wenn sie schon mit speziellen Brennern die Schienen und Weichen vom Schnee und Eis befreien warum dann in meiner Gottverlassenen Umgebung?

Da ich verrückt bin hab ich so ein geiles Bild vorm geistigen Auge. Kennt wer die Verfilmungen der Zeitmaschine mit den Murlocs? (nein nicht die Fischviecher aus WoW *anmerk*). Die Menschen die sich nach einem fiktiven Weltuntergangsszenario unter die Erde in Bunker verstecken und zu Kannibalen degenerieren? Wenn das so weitergeht mit den Öffentlichen Personennahverkehr und die Uns immer mehr außen vor lassen, wird es sich so ähnlich entwickeln, nur das wir keine Menschen einfangen und fressen sondern ihnen Busse und Bahnen unterm Arsch wegkapern und nur bei uns laufen lassen.

Marschier oder Stirb *murmel*. Das Land jenseits der Zivilisation *über eine imaginäre Grenze hinweg zeige* war einst wie unseres, aber dann ließen wir sie im Stich und nun ragen sich Mythen und Sagen darum. Man sagt es leben immer noch Menschen dort, allerdings wurden sie feindselig. *einen kurzen betroffenen Gesichtsausdruck auflege*

Diese Arschgeigen, dauernd die Abopreise erhöhen aber der Service ist schlimmer als in den Dritte Welt Ländern. Wie gut das die genauso unfähig sind wie manche bei uns, auf eine perverse Art tröstlich. Von meinem Kollegen dessen Freundin im Kundencenter des betreffenden Verkehrsunternehmen arbeitet erfuhr ich, das die Deppen auf ihrer offiziellen Seite gestern schrieben, das gegen Acht Uhr Morgens die Linien teilweise soweit vom Winter befreit teilweise wieder fahren sollten, tja dann erhielt Sie den Anruf aus dem Fahrzeugdepot das um 12 Uhr (!) bei vielen Linien immer noch nichts gehen würde.

Menschen und Technik sind vom Wintereinbruch in der Form stark betroffen, es kommt zu Ausfällen … alles kein Problem, aber welche von Hirntoten Schimpansen bestehende Leitung baut da so einen Informationsscheiss? Keine Zettel an den Haltestellen über die Lage und bescheuerte News auf der Internetseite. *Daumen hoch* Danke liebe BoGeStra, habt Ihr Klasse hinbekommen. Mir tun wirklich nur die Mitarbeiter und Fahrer/innen leid, die das so zu sagen an der Front ausbügeln müssen.
6.1.09 08:28


Nur kurz

Ich hasse Tage die früh morgens direkt mit einem Termin anfangen, bzw. mit einer Arbeit die mehr oder weniger durch andere verschuldet wurde und fehlender Planung/Übersicht der Lage.

Immer noch ein Witz das unsere "Support" Zeit eigentlich erst um Punkt Acht startet, aber uns eh alle Welt meist weit vor halb Acht behelligt.

Schnee und Eis ... ja ich hab nichts gegen Schnee oder kalte Temperaturen, ich hasse nur Streudienste und ähnliches die immer noch behaupten die wären total überrascht gewesen. Klar Leute, Wetterbericht ... klingelt da was? Die wollen mir doch nicht weiß machen das die, die Lage ab Sonntagabend nicht genau beobachtet haben. Wenn die zuwenig Fahrzeuge und Material gehabt haben sollten, kann man das doch vernünftig zugeben und sich nicht in wenig glaubwürdige Entschuldigungen und Ausflüchte zu retten versuchen.

So ich mach mich auf, ob heute noch irgendwas kommt kann ich nicht sagen, schreib technisch wäre schon Motivation da, aber ma schauen was mein Glück und Karma dazu sagt.
7.1.09 07:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung