Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
B-Movies

Ich liebe diese alten Filme. B-Movies sind Filme aus den 40er 50er Jahre, die teilweise mit kleinem Budget gedreht worden sind. Heut zu Tage sind sie eher bel?chelt, weil der stark ?berholten Tricktechnik und manchmal drolligen Logiken und Dialogen.

Moment l?uft der "Blob", ich geniesse solche Filme, obwohl man bei jedem Trickeffekt sieht, wie man es gemacht hat, aber vielleicht ist gerade dass das liebenswerte an den Filmen. Die hatten wenig Geld und haben es so gut umgesetzt wie es nur ging.

Was ich an solchen alten Filmen auch sch?tze ist die bessere Atmosph?re, die heutige Filme meist nicht mehr erreichen. Es gibt zwar immer standart Situationen und Charaktere, aber mir macht es immer wieder Spa? die dann und wann zu schauen.

Mal ein kleiner Leitfaden durch solche Filme.

1. Das b?se kommt meist immer aus dem All oder aus dem Jungle.

2. Wenn es aus dem All kommt, wird der Metor/das UFO immer in einer W?stengegend, oder d?nn besiedelten Landgegend runter donnern.

3. Das UFO oder der Meteor wird immer ... immer mindestens von zwei unterschiedlichen Menschen oder Gruppen bemerkt, wovorn eine Gruppe/Mensch immer zum tode verurteilt ist.

4. In dem kleinen Nest oder Kaff in dessen n?he das B?se kommt, wird es einen Sheriff geben und einen Hilfssheriff. Wobei es das klassische, B?ser und guter Cop Spiel gespielt wird. Das heisst, einer glaubt den Zeugen und der andere wird immer der Skeptiker bleiben (der auch manchmal in solchen Filmen zwischendurch oder kurz vor Ende drauf geht)

5. Unter den Zeugen wird es immer ein P?rchen geben, oder einen jungen Mann und Frau, die meist immer ?berleben, manchmal auch als einzigstes.

6. Die Frauen sind wegen der Zeit (40er, 50er Jahre) devot und manchmal h?bsch d?mlich naiv dabei. Doch geben teilweise erstaunlich Intelligente Kommentare ab, was sie aber nicht daran hindert, mehrmals in der Geschichte Kopflos und sehr emotional zu reagieren.

7. In der Merheit der Filme ist das b?se, der Alien oder was auch immer nicht Kommunikativ, es soll einfach nur verabscheuungsw?rdig und feindlich sein.

8. In fast jeder Geschichte wird es mindestens einen Forscher geben, der schon zwanghaft in dem B?sen versucht was gutes oder missverstandenes zu sehen, egal wieviele Menschen schon gefressen oder verst?mmelt worden sind.

9. Das ganze ist mit Orchester Musik untermalt, meist sowas sentimentales und Stimmung machendes. Musikschockeffekte kannte man damals glaube ich nich nicht so in den Ma?en wie Heute.

10. Das B?se ist immer ?berlegen. Es hat meistens keine Schw?chen ... und wenn dann meist ne Brunstdumme, die immer erst am Ende des Films erkannt wird, obwohl sie jedem Interessierten Betrachter schon anfangs aufgefallen sein m??te.
6.11.05 14:26
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung