Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verantwortungen

Als Kind und Jugendlicher will man endlich erwachsen sein, für voll genommen werden. Habt ihr als Kind auch immer diese Erklärungen gehasst wo es hieß „das erzählen wir dir wenn du mal größer bist“? Wäre ich nochmal so klein würde ich mir nen Hocker schnappen, mich drauf stellen und es als erledigt ansehen.

Heute ist man sehr groß, oder eher steinalt. Mit der Verantwortung ist es so eine Sache. Läuft etwas gut und man wird mal gelobt hat man ein gutes Gefühl. Trägt man aber auch die Verantwortung für etwas was andere verbockt haben, rödelt man bis es wieder passt.

Ich sprach gestern von meiner neuen Strategie, es kommt eine Taktik dazu. Zeige dem Feind (also Vorgesetzten, Kunden) niemals wie clever du wirklich bist, oder was du auf dem Kasten hast. Keine gute Idee … nene. Dann ordert man dich dafür, aber deine alten Arbeiten nimmt dir natürlich keiner ab, du kommst trotzdem nicht zu Fortbildungen und kommst nie aus dem Job des „Frontschweins“ heraus, weil ich meinem Chef einfach mal unterstelle das er Angst hat das er für den Job sonst keine Ersatzleute findet die so eingearbeitet sind.

Mir an seiner Stelle würd es wahrscheinlich ähnlich gehen, aber motivationsfördernd ist es wahrlich nicht. Ich könnte mir vielleicht was neues suchen, aber habe ich wirklich Lust auf eine ungewisse Zukunft, unbezahlte Überstunden wenn ich Pech habe und Arbeit die man sich mit nach Hause nehmen muss wenn es hart auf hart kommt? Ich muss mich selber immer dran erinnern dass ich die Stelle an der Uni eigentlich gerne habe, es kommt mir mehr auf die Kollegen an und da stimmt es eigentlich bis auf ein, zwei Ausnahmen. Leute mit denen man fast allen Pferde stehlen kann.

Also die Zusammenfassung? Ich behalte den Kopf unten, spiele den Unwissenden und erledige immer alles so dass es den Anschein hat, ich hätte mich etwas anstrengen müssen. Ok das Trollniveau mit dem Gesichtsausdruck werde ich nie kopieren können (dafür müsste ich mir schon mit nem Hammer auf den Hinterkopf hauen … mehrmals), aber glaubwürdiges sollte machbar sein. Ich muss nur meine Augenbrauen unter Kontrolle kriegen, die verraten meine Gedanken manchmal zu deutlich.
25.3.10 13:21
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung