Gelebte Ironie und Sarkasmus
  Startseite
    simpler frust
    es war ein mal .. damals
    Humor (Auf eigene Gefahr)
    Nachrichten, Politik, Kommentare
    Zwischendurch
    Das tägl. beknackte Leben
    Ruhrpott Philosophie
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
    sevi
    - mehr Freunde

Links
  


http://myblog.de/arminius

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Humor (Auf eigene Gefahr)

Das ist der Montag

Ich habe einen Fehler gemacht. Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe, aber ich war vor halb Elf im Bett und habe sogar geschlafen. Gegen die Nachbarn hatte ich mich auch Oropax gewappnet und siehe da, geschlafen wie ein Stein. Es gibt ja nur zwei Methoden mit der Problematik fertig zu werden, entweder man versucht es mit Körperverletzung oder der Friedlichen passiven Variante.

Man kann sicher davon ausgeht, egal wann ich schlafen gehen würde. In der ersten besten Einschlafphase werde ich von irgendeinem Scheiss geweckt, der aber selber auch nur wenige Minuten andauert und dann schaff ich nicht mehr ein zu schlafen. Diesmal hab ich den Teufelskreis durchbrochen. Ihr könnt mich doch alle mal ihr Hausfreaks *Mittelfinger zeige*.

Heute Morgen dann ungewöhnlich wach aufgestanden, mich fertig gemacht und in der Bahn merkte ich es, ich kann nicht Nickern wie sonst. Ich bin dazu verdammt die Mutanten da so zu ertragen, im HELL wachen Zustand. (falls die Anspielung einer nicht gesehen hat, Im englischen ist „Hell“ die Hölle, deswegen passt es so gut)

Die gleiche triste Strecke die mich damals in der Ausbildung erstmalig dazu verleitet hat einfach in diesen Halbschlaf ähnlichen Zustand zu sinken um nicht depressiv zu werden. Schön zu sehen dass sich rein gar nichts verändert hat. Bei der Bewölkung natürlich noch einladender.

Zuerst steigt mir gegenüber so ein Abziehbild eines etwas älteren Teenager ein. Diese Hosen die mit den Taschen die bis in die Kniekehlen reichen (Babys und Kleinkinder sehen tapsig Niedlich in zu großen Hosen wegen den Windeln aus, der hier hat sicher keine Windeln drunter). Eine kitschige mit Plastikperlen versehene Cap und einem Karikatur Spongebob T-Shirt an. Hilfe, aus welcher Art von Labor entkommen Solche denn bitte? Ich bekomme langsam Angst, ehrlich. Trends und Mode sind Geschmackssache OK, aber man muss doch merken wenn man total albern aussieht.

Als würde das nicht reichen setzt sich so ein weibliches Zwergenähnliches Wesen neben mich. Bevor böse Unterstellungen kommen, ich habe absolut nichts gegen Frauen (naja kommt auf die Frau an *hust*) oder Kleinwüchsige Menschen, aber Sie saß da die ganze Zeit mit unnormal weit aufgerissenen Augen. Kennt einer den Film Beatlejuice, wie das Ehepaar in dem Wartezimmer zur Beratung nach ihrem Tod sitzt und direkt neben der Frau so ein komisches Wesen mit Schrumpfkopf aber starren Blick? Genau so sah die aus.

Woran man merkt man doch irgendwo WoW geschädigt ist? Genau diese klein gewachsene ältere Frau ist sonst immer mit ner jüngeren ungewöhnlich großen Frau zusammen unterwegs. Direkt als ich die beiden das erste Mal Live erleben durfte musste ich an Zwergen und Nachtelfen denken. Die Zwergin wirkt immer so, als wäre ihr im Heimatstollen zu oft Geröll auf den Kopf gefallen und die Nachtelfin, als hätte Ihr der Druidenlehrer einen Streich gespielt und anstatt Heilkräuter viel zu starke Joints mitgegeben, so verwirrt wirken die Beiden im Gemeinsamen Gastspiel.

Hilfe Housten, ich will hier weg, das ist doch nicht mein Planet. Bitte um Abholung, hört mich Jemand, hallo? *wimmer*
11.5.09 09:58


Die Aufmerksamkeitszombies

Da sind sie wieder, melden sich nur wenn sie langweile haben und irgendwem ihre Schnarch Geschichten mitteilen wollen. Unter Vorwand einer Frage melden sie sich meistens schwer erkennbar um dann ihre Krallen der Langweile und Wachkoma auslösenden Zustände in dein Metaphorisches Fleisch zu schlagen. Da sich diese Szenen aber so bildlich nur in der nicht sichtbaren Dimension abspielen, scheint das Schauspiel in der Real Welt nicht so schlimm zu wirken.

Während ich in meiner noch unschuldigen Jugend wirklich häufiger den Fehler begann mich geistig am Gespräch zu beteiligen, in der Hoffnung das eine interessante Info oder Erfahrung rüber kam, neige ich heute direkt dazu dumme und arrogante Fragen zu stellen was mir die Geschichte nun bringen soll, oder ob die betreffenden Menschen keinen Frisör haben, die sie damit vollsülzen können.

Um auf meine Klauen und Fleisch Geschichte zurück zu kommen, wäre es so als würde ich genau diesen Zombies einen Stahlkappenstiefel ins Gesicht treten, oder ne Abgesägte Schrotflinte ihren Zweck zufügen. Ihr verdammten Zombies, sucht euch ein Leben und es sollte nichts mit irgendwelchen Talkshows, Gerichtsshows oder zu viel Computer Zeugs und Spielen zu tun haben.

In dem aktuellen Fall warum ich wieder drauf kam muss ich leider wirklich dem an und für sich netten Kollegen und Freund vieler Jahre ins Gesicht sagen das er sich eine Freundin suchen soll und nicht so viele Stunden an Computern, Servern oder an der Uni verbringen sollte. Alter lass dich mal ordentlich durchbürsten, das Elend kann ja keiner mit ansehen. Logisch das man sowas nicht als ehemaliger Messdiener oder Absolvent eines Privat Gymnasiums lernt. So Porno war nicht mal ich drauf als ich noch … ähm lassen wir das.

Ich bin kein Partytier, oder Casanova, aber selbst ich bekomm mehr auf die Reihe und schläfer andere Leute nicht mit meinen Geschichten so ein.
6.5.09 11:19


Dieses und Jenes

Keine wirkliche Ahnung welchem Thema ich mich widmen soll. Die Arbeit plätschert so dahin und es gibt keinen Grund zu Meckern. Mir ist nur bewusst dass es die berühmte Ruhe vor dem Sturm sein wird. Es stehen 50 neue Rohbauten der schon öfters beschriebenen Medienpulte bereit, das geile daran aber wiederrum, unser Oberkommando hat noch keinen Plan wo sie die bis zur Verarbeitung und Auslieferung zwischen Lagern sollen.

Zusammengefasst ist nicht erst seit letztem Monat klar das wir so eine Masse an Pulten bekommen und bestücken wollen, oder sie irgendwo unterbringen müssen in der Zwischenzeit. Die Möbelbauten stehen nun in dem Gebäude auf der Hösaalebene herum, wo sich auch die Werkstatt befindet. Fünfzig Stück, als mein Kollege und ich das erste mal dran vorbei gingen haben wir die Hände übern Kopf zusammen geschlagen. Das werden die Teile sein die wir noch früh genug durch die Uni karren werden müssen.

Wäre der Werkstattleiter der die Verantwortung für die noch nicht eingelagerten Teile trägt nicht so eine coole Sau hätten wir uns wahrscheinlich direkt wieder überschlagen dürfen die irgendwo unter zu kriegen. Dann würden wir hier auf den Teilen sitzen weil sie jeden noch so kleinen Platz ausgenutzt hätte und das perverse, das wäre kein Spaß.

Es ist ruhig, zu ruhig. Die einzig positive Entwicklung, sie haben nun extra nen fertig gewordenen Azubi aus ner anderen Abteilung der Uni dafür angestellt die Medienpulte zu bestücken, das dann für uns nur noch Feinarbeiten und der Test übrig bleiben wird.

Ich bleibe trotzdem skeptisch, der neue wurde erst nach doch spürbaren Protesten von uns und Älteren Kollegen angestellt. Dann kommt bestimmt wieder irgendwas Größeres im Windschattend er momentanen Lage auf uns zu.


Die Frauen und ich

Mein Zombie tritt wieder aus. Erstaunlich wie strunz dumm ich war mich damals auf das dumme Balg ein zu lassen. Die sucht seit neusten wieder Mailkontakt zu mir. Natürlich nur um mir immer weiß zu machen sie wäre nun so zufrieden und wäre selbst glücklich vergeben, ich wäre damals so unsensibel gewesen und immer noch ein Dickkopf. Es ist so schwer da die Finger ruhig zu halten weil meine bissige Art total an ihrem geistigen Unvermögen scheitern würde, die Spitzen und Antworteninhalte zu verstehen.

Wer die alten Krieg der Sterne Filme kennt, das ist genau wie im „Rückkehr der Jedi Ritter“. Du hast ein hochtechnisiertes Heer was mit Laserwaffen und Kampfmaschinen ausgerüstet ist und wirst von kleinen doofen Teddys mit Bäumen und Steinen besiegt, genau so sieht es mit ihr auch aus.

Ein Mensch der sich von der Logik her die Augen zuhält und dann daran glaubt selber nicht mehr gesehen zu werden. Ich bin und war der böse, ich bin und war dickköpfig. Es lag ja an mir das es nichts wurde, nicht an ihrer kindischen, Jähzornigen Art mit Konflikten, oder Problemen klar zu kommen.

Das ich mich drüber aufrege spricht wirklich nicht für mich, oder reife, aber das sind die Momente wo ich laut schreien könnte. Dieses dümmliche nachtreten und nochmal nachtreten … gerade sitzt ein Ewok mit ihrem Gesicht auf einem Baum und freut sich wie ein Kind das einer meiner AT ST über nen Baumstamm gefallen ist.

Gibt nur zwei Optionen, entweder ich antworte erst gar nicht mehr, was wahrscheinlich das klügste wäre, oder ich setzte ihr so einen Brief vor die Nase in dem ich direkt alles zünde was sie auch nur im Ansatz verstehen könnte.

Ich glaube der Brief würde ungefähr so aussehen.


An eine nicht ganz so fiktive Ex

Hi liebe Ex,

du hast ja so recht wenn du behauptest ich wäre unsensibel. Das kann nur ein Mensch erkennen der selber so geschickt mit Menschen umgehen kann wie ein Metzger mit dem Bolzenschussgerät in einer Schlachterei. Es gab in der Weltgeschichte wahnsinnige Diktatoren die gegen dich nur Schatten der Sensibilität waren. Ihr jungen Menschen habt euch wirklich gut unter Kontrolle. Ihr besitzt diese sinnfreie Spontanität die ich schon vor Jahren abgelegt habe.

Ich bin nur neidisch auf dich und deinen neuen … ähm Freund, oder wie nennt man nochmal Bekloppte die sich im Fernsehen und im Internet alles andrehen lassen? Hat dein neuer zufällig ein Masochistischen Hang, oder ist er Zen Buddhist, das er die Ruhe aufbringt dich zu ertragen? Denkt dein neuer vielleicht mehr mit dem Geschlechtsteil als ich damals? Macht es das für Ihn einfacher wenn er nur damit denkt? Ich weiß ja nicht, vielleicht war ich zu anspruchsvoll zu denken dass du dich mit äußerer Hilfe weiter entwickelst.

Nein du hast recht, ich glaube nicht dass er unheimlich charmant ist, ich würd es eher als dumm oder weltfremd bezeichnen. Charme ist etwas, was an dir so verschwendet wäre wie ein preisgekrönter Wein zum abschrecken eines gebratenen Gerichts, es sei denn du hast dich im Bett dramatisch weiterentwickelt. Oder du sprichst von im sitzen pinkeln, oder den Klodeckel wieder runter klappen, aber da verwechselst du Höflichkeit und Respekt mit Charme.

Ist eigentlich immer noch die ganze Welt neben dazu gehörender Milchstraße gegen dich, wenn dich wer kritisiert, oder Dinge von dir auf der Arbeit verlangt die eigentlich auch zum Berufsfeld gehören, worauf du aber keine Lust hast Prinzessin? Ich habe auch immer direkt einen selbsterklärten Nervenzusammenbruch wenn was nicht so läuft wie ich mir das vorstelle. Ich würde mich aber nie mit deiner Reife messen wollen, davon versteh ich ja nichts wie du schon so richtig in der Vergangenheit häufiger gesagt hast wenn du nicht weiter wusstest.

So und nun verabschiede ich mich von dir, bitte bitte schreib mich nie wieder an und ich habe für den Fall, das … WARUM auch immer rückfällig werden sollte was dich betrifft, Notariell verfügt, das man mir mit einem Fleischklopfer kräftig auf den Sack hauen soll.

Mit freundlichen Grüßen
Armi


Epilog

Es war unreif und nicht besonders erwachsen, es war ein virtuelles Nachtreten meinerseits, aber ich fühle mich gerade soviel besser. Ich werde bei ner knappen Mail verbleiben in der ich ihr Glück für die Zukunft wünsche, aber wohl danach nie mehr schreiben, oder antworten werde.
3.2.09 12:49


Fernsehkultur

Ich hab es in manchen Blogs gelesen und dachte mir, bevor ich wieder eine „Onkel Armi sabbert einer Assistentin nach“ Geschichte kommt, beehre ich euch mit meiner Sicht der Dinge in dem Bereich.


The next Uri G. Stuss
Ma ganz ehrlich, mit so einem Ding würd ich auch gerne mal soviel Geld machen. Der Herr der nach dem Ersten Hype um seinen tollen Trick und Wahrsagefähigen Mitte der 70er Jahre von allen anderen lachend abgeschoben wurde, fand dann im deutschen Publikum wieder die „Fernsehhauptschüler“ schlecht hin.

Die Tricks locken doch eigentlich kein Hund mehr hintern Sofa hervor oder? Nun muss er selber nicht mal Hand anlegen sondern kann sich andere blamieren lassen. Nun hab ich irgendwo online gelesen … achja ich glaube bei nem Mitblogger wars … genau, bei Calimero wars. Das bei nem Tick nun fast ne Teilnehmerin ersoffen wäre. Ich gönne keinem Menschen was böses den ich nicht kenne aber da musste ich einfach lachen. Der letzte „Mentalist“ hatte ja schon so prima funktionierende Tricks auf Lager.

Ich musste als bekennender Couchpotatoe nur so lachen als ich ungewollt die Trailer für die neue Staffel der Show gesehen habe, wie sie Vincent R. mit seinem Raben zeigten und der spontan in einem Ausschnitt dem Uri in die Hand biss. Da gingen mir zwei Dinge durch den Kopf.

Der Rabe hatte direkt meine Sympathie, weil der Blick von Herrn G. so herrlich zum schießen war und welcher Schneidepraktikant nimmt sowas in einem Trailer mit rein der Abends zum erbrechen in fast jeden Werbebreak gezeigt wurde? Dafür hab ich eine Theorie aufgestellt, vielleicht war es kein Dilletant, sondern einer der dazu verdonnert wurde für die Sendung Trailer zu erstellen und es witziger Protest anzusehen war. Wenn dem wirklich so war meine Hochachtung.


Ich bin der Zuschauer, erschießt meinen Fernseher!

Ein dicker … hm ne, ein Kugelförmiger Komiker den ich früher mal richtig sympathisch fand und eine Moderatorin die sie wohl immer nur dann in der Sendergruft reanimieren, wenn sie wieder irgendwas mega peinliches haben, es aber warum auch immer Einschaltquoten bringt. Ich mache mich nicht über andere Dicke lustig, aber ein Leserkommentar auf einer Internetseite einer Tageszeitung hat es treffend beschrieben … der Herr B. wird immer dicker, er frage sich ob dieser Mann überhaupt noch im stehen pinkeln kann.

Ich ging fälschlicherweise davon aus das es die zweite Staffel wäre, aber es müssen schon mehr gelaufen sein. Dann arbeitet mein Verdrängungsprozess ja wirklich noch einigermaßen.

Das Konzept ist mehr als günstig, man könnte es Zuhause nachspielen. Du nimmst einfach Leute aus deinem Bekanntenkreis die nicht besonders beliebt sind, oder sich wirklich gut auf einer x-beliebigen Party machen und ordnest Spiele an, bei deren Bestehen die Leute in den Einladelisten für Kino, Tanzen usw. wieder kurzfristig höher rutschen können.

Ich schlage solche Spiele vor wie Badzimmer von bekennenden Ferkeln, auf Knien sauberwischen ohne Gummihandschuhe und nur einem Lappen und Spühleimerfüllung. Alte und versiffte Keller von allen Spinnen, Ratten und was da sonst noch fleucht befreien, ohne Schutzkleidung oder Besen. Großtante Brunhildes Fußpilz eincremen oder Hornhaut an den Füssen abraspeln. Hmmmm lecker.

Über die Teilnehmer und pseudo Stars verliere ich nicht viele Worte. Wenn man sich diese Mutproben so anschaut ist es doch eigentlich nur ne reine gewöhnungs, bzw. persönliche Überwindung der Ekelschwelle Sache. Nicht jeder Mensch ekelt sich vor Kakerlaken oder Spinnen. Nicht jeder quitsch auf wie angestochen, wenn man mit irgendwas schleimigen in Berührung kommt.

Ich meine lass doch mal diese ganzen Prüfungen einen Menschen machen, der wirklich aus dem Jungel kommt, ein Vetreter eines Naturvolkes. Die, die Maden, Vogelspinnen jagen um sie zu essen, der lacht sich über sowas kaputt.
Die würden nie wirklich giftige Sachen zu den third Hand Promis geben, selbst wenn Böse Stimmen es sich manchmal soooo sehr wünschen würden.
21.1.09 12:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung